Referenz

Das Wohnbauprojekt Feldgasse ist ein 4-geschossiger Wohnbau in zentraler Lage. Die Erschließung des Gebäudes erfolgt über ein zentrales Stiegenhaus und offenen Laubengängen.
Durch den Einbau eines Liftes sind alle Geschosse barrierefrei erreichbar.
Die Wohnungen werden nach den Grundsätzen des "anpassbarer Wohnbaues" errichtet, d.h. es sind  alle Wohnungen grundsätzlich barrierefrei und können bei Bedarf behindertengerecht eingerichtet werden.

Beim Grundrisszuschnitt wurde viel Aufmerksamkeit der Reduzierung der Gangflächen zugunsten der Wohnflächen gewidmet. Deshalb sind die Zugänge zu den Wohnungen zentral situiert, wodurch lange Gänge zu den Zimmern vermieden werden. Durch die  großzügigen Fensteröffnungen wird die Wohnqualität erhöht.


Richtung Süden erhält jede Wohnung in den Obergeschossen eine großzügige Loggia bzw. einen Balkon, welche die Lebensqualität fördert. Die Wohnungen im Erdgeschoss erhalten einen kleinen Garten. Zusätzlich wurde Richtung Bahn eine Lärmschutzwand mit Sichtfenstern errichtet.

Lage / Infrastruktur

Architektur

Aus ökologischen Gesichtspunkten wurden als Baumaterial ein Ziegel mit innenliegender Steinwolldämmung und ein mineralischer Putz  gewählt, wodurch ein angenehmes Raumklima entsteht. Die Verwendung eines Vollwärmeschutzes (EPS/Sondermüll) konnte dadurch entfallen.
Die erforderlichen Nebenräume sowie die Haustechnik werden im Untergeschoss untergebracht. Die Parkierung erfolgt im Nordosten und Nordwesten des Hauses. Im Bereich der Auskragung befinden sich die Fahrradabstellplätze und der Müllplatz, sowie 2 Parkplätze, wovon einer als Behindertenparkplatz gekennzeichnet ist.

Planung: Arch DI Ernst Roth